Traumberuf  Heilpraktiker*in für Psychotherapie und /oder Psychologische*r Berater*in
Der neue Lehrgang ab 22. November 2022!
Am Dienstag, den 22. November 2022 startet unser neuer Vorbereitungslehrgang zum/zur Heilpraktiker*in für Psychotherapie und zum/zur Psychologischen Berater/Coach.
Der Lehrgang findet in einem Rahmen von mindestens 3 und maximal 4-6 Teilnehmer*innen in unserer Praxis/unserem Schulungsraum in Osnabrück statt. (Nur im Präsenzunterricht!)
Seit einigen Jahren bieten wir, Daniela & Georg Linde, eine ca. 10 bis 12 monatigen Psychologische Grundausbildung an, mit vielen und zu gleich kurzen Unterrichtstagen.
So wird das Lernen leichter und das persönliche Gespräch und die Eigenerfahrungen- und erlebnisse kommen auch nicht zu kurz.
Ach ja, und da lernen Spaß machen darf, wird natürlich in unserem Kurs auch viel gelacht!
Der Vorbereitungslehrgang bietet ein umfangreiches psychologisches Grundlagenwissen für eine verantwortungsvolle berufliche Tätigkeit als Heilpraktiker*in für Psychotherapie oder als Psychologische(r) Berater*in/Coach.
Welchen Abschluss Sie dann anstreben möchten, können Sie ganz in Ruhe im Laufe des Lehrgangs treffen.

Ach ja: Bisher haben alle Teilnehmer*innen, die sich zur Prüfung angemeldet haben, diese auch bestanden!
100%!!!
Vereinbaren Sie einfach ein kostenloses Kennlern-Gespräch!
Wer wir sind:
Daniela Linde (Heilpraktikerin, NPSO Therapie, Naturheilkunde, Irisdiagnose, Schmerztherapie, komplexorientierte Homöopathie, Fußreflexzonen Therapie, Allergiebehandlung & Körperentgiftung) und seit über 30 Jahren im Gesundheitswesen tätig.
&
Georg Linde (Heilpraktiker für Psychotherapie, Psychologischer Berater (VFP), Hypnose-Therapeut, Klientenzentrierte Gesprächstherapie nach Carl Rodgers, Rational Emotive Therapie nach Ellis, EMDR-Traumatherapie, Psychodrama-Therapeut, Transformations-Therapeut nach R.B., Entspannungs- & Achtsamkeitstrainer, Mediale Therapie, Meditationslehrer, Seelsorger).
Bereits 2017 & 2018 war ich (Georg) als Dozent an der VHS Osnabrück bei dem dortigen Vorbereitungskurs. 2018 entwickelte ich zusammen mit meiner Frau Daniela einen eigenen Ausbildungslehrgang. Unsere Erfahrungen aus den eigenen Ausbildungen, aus anderen Ausbildungskonzepten und vor allem aus unserer Praxis-, Lebens- und Lehrerfahrungen, sind die Fundamente unseres Konzeptes.

Unterrichtszeiten:
Dienstags 18:00 bis ca. 21:30 Uhr (siehe Terminübersicht)
Die Anfangsuhrzeiten und Wochentage können (nach Absprache) auch variiert werden.
Incl. Tee/Wasser

Gesamtkosten: 1495,- € / Ratenzahlung ist möglich!
Was ist alles enthalten?
• ausführliche Skripte zu den einzelnen Themen incl. Aktenordner mit
• ICD 10 als farbige Übersicht in DIN A3
• Übersichts-Mindmap in A3
• Zugang zu vergangenen schriftlichen Prüfungen incl. Lösungsschlüssel
• Zugang zu weiterem Lernmaterial
• Meditation „Leichtes Lernen“
• Tee/Wasser

 Konzeption des Lehrgangs
Das Konzept wurde von Daniela & Georg Linde aus der Erfahrung heraus entwickelt, dass ein breites fachliches Wissen noch kein Garant für eine erfolgreiche Überprüfung ist. Deshalb fließen Erfahrungen aus der psychotherapeutischen Berufspraxis ebenso in den Lehrgang ein, wie über Jahre gesammelte überprüfungsrelevante Fragestellungen, die eine Konzentration auf die relevanten Themen und Aspekte der Überprüfungssituation ermöglichen.
Der Lehrgang garantiert nicht das Bestehen der staatlichen Prüfung bzw. unserer schulinterne Überprüfung zum/zur psychologischen Beraterin.
Weiterhin liegt ein Schwerpunkt auf der Schulung der Therapeutenpersönlichkeit. Die Bearbeitung von Fallbeispielen sorgt für eine praxisbezogene Anwendung von theoretischem Wissen. Durch eine Gruppenstärke von max. sechs Teilnehmern*innen können individuelle Fragestellungen der Teilnehmer*innen behandelt und persönliche Voraussetzungen im Hinblick auf die gewünschte Berufsausübung betrachtet werden. Die Teilnehmer*innen sollten sich zusätzlich in Arbeitsgruppen (auch online) treffen bzw. eine Selbststudienzeit von 4-8 Std/Woche mit einplanen.
Die Prüfungserfahrungen früherer Prüflinge (Berichte und Gedächtnisprotokolle) fließen mit ein. Dieses Material wird zur Verfügung gestellt. Nach dem Lehrgang können die Teilnehmer*innen sich einzeln oder weiter in Gruppen mit diesem Material gezielt auf die Überprüfung vorbereiten.
Spezifische Ausbildungen in der Ausübung einer bestimmten Psychotherapiemethode werden von den Teilnehmern*innen außerhalb dieser Vorbereitung erworben, jedoch werden die Grundkenntnisse über die wichtigsten Psychotherapieausrichtungen vermittelt bzw. können bei uns zusätzlich absolviert werden.
Außerdem bieten wir Ausbildungsseminare in „Klientenzentrierter Gesprächsführung nach Carl Rodgers“ und „Hypnose nach Milton Erickson“ in unserer Heilpraktikerschule an.
Vereinbaren Sie einfach erst einmal ein kostenloses  Kennlern- und Beratungsgesräch mit uns!
Heilpraktiker*in für Psychotherapie
Berufsbild
Der Heilpraktiker für Psychotherapie ist ein anerkanntes Berufsbild. Es handelt sich um eine eingeschränkte Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung für das Fachgebiet Psychotherapie. Grundlage für die Erteilung der Erlaubnis ist eine Kenntnisüberprüfung vor dem für Sie zuständigen Gesundheitsamt.
Für Heilpraktiker für Psychotherapie besteht Therapiefreiheit und sie dürfen jede Art von Psychotherapie anwenden, die sie entsprechend der gesetzlich vorgeschriebenen Sorgfaltspflicht fundiert erlernt haben. Während sich die Arbeit des Psychologischen Beraters/Coaches auf die Bearbeitung mittlerer oder großer Lebenskrisen psychisch gesunder Menschen beschränkt, hat der Heilpraktiker für Psychotherapie die Erlaubnis sein Tätigkeitsfeld auf die psychotherapeutische Behandlung kranker Menschen zu erweitern.

Kenntnisüberprüfung
In unserem Vorbereitungslehrgang bereiten wir Sie intensiv, qualifiziert und kompetent auf die gesetzlich geforderte Amtsarztüberprüfung vor. Der Ablauf des Unterrichts ist durch ein Curriculum vorgegeben und beinhaltet das komplette Wissen, dass Sie sicher durch die Prüfung und in die Praxis begleitet.
Um zu der amtsärztlichen Kenntnisüberprüfung vor dem Gesundheitsamt zugelassen zu werden, müssen Sie einen Antrag auf Erteilung der eingeschränkten Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung auf das Fachgebiet „Psychotherapie“ stellen. Dieser ist beim Gesundheitsamt erhältlich. Die Kosten der Überprüfung sind an das Gesundheitsamt zu entrichten und sind nicht in der Ausbildungsgebühr enthalten.
Die amtsärztliche Kenntnisüberprüfungen besteht aus einer schriftlichen Prüfung mit 28 Fragen (55 Minuten Zeit, Multiple Choice) und einer mündlichen Überprüfung von ca. 45 Minuten und soll sicherstellen, dass der/die Kandidat/in „keine Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung“ ist.
Die schriftlichen Kenntnisüberprüfungen werden nach einem Standard landeseinheitlich zweimal im Jahr (3. Mittwoch im März und 2. Mittwoch im Oktober) durchgeführt.
Ca. 1 bis 2 Wochen nach bestandener schriftlicher Prüfung werden die Einladungen zur mündlichen Prüfung verschickt.
In der Art der mündlichen Überprüfung gibt es bei den jeweiligen Gesundheitsämtern Unterschiede. Die genauen Bedingungen und Unterlagen, die zur Überprüfung vorgelegt werden müssen, erfragen Sie bitte bei Ihrem zuständigen Gesundheitsamt.
•  Zulassungsvoraussetzungen für die Überprüfung
• Vollendung des 25. Lebensjahres
• Schulabschluss, mindestens Hauptschule
• Auszug aus dem Melderegister, Lebenslauf
• Polizeiliches Führungszeugnis (sittlich zuverlässig)
• Ärztliches Attest über körperliche und geistige Gesundheit 
• Zahlung einer Verwaltungsgebühr u.a..
Fachqualifikationen
Um therapeutisch tätig sein zu können, muss der Heilpraktiker für Psychotherapie Zusatzausbildungen absolvieren. Diese sind nicht Bestandteil des Vorbereitungslehrgangs. Nach eingehender Beratung, Vorlieben, Vorbildung, Interesse oder Talent können Sie zwischen vielen Fachqualifikationen wählen und den Zeitpunkt sowie Umfang selbst bestimmen. Und natürlich erhalten Sie auch hierzu eine eingehende Beratung während des Kurses.
Gut zu wissen:
Bundestag und Bundesrat haben mit Wirkung zum 22.03.2018 eine Änderung der Leitlinien zur ersten Durchführungsverordnung des Heilpraktikergesetzes beschlossen (siehe https://www.bundesanzeiger.de/pub/publication/d6Pk1lbZta8EPCulJuE?2, Punkt 1.6.3). Dadurch sind die Gesundheitsämter angehalten, im mündlichen Prüfungsteil der amtsärztlichen Prüfung für den Heilpraktiker für Psychotherapie Ihre Anwendungskompetenz einzufordern. Das bedeutet, dass Sie der Kommission darlegen dürfen, dass Sie – durch Kenntnisse in einem oder mehreren therapeutischen Verfahren – Ihre zukünftigen Patientinnen und Patienten entsprechend Ihrer Diagnose psychotherapeutisch behandeln können. Falls Sie noch nicht über entsprechende Therapiekenntnisse verfügen, sollten Sie in Erwägung ziehen, Ihre Wunschausbildung zur Prüfungsvorbereitung mit einer oder mehreren Fachrichtung/en zu belegen.
Beispielsweise bieten wir in unserer Schule jeweils eine 2x2 tägige Fortbildung in „Klientenzentrierter Gesprächsführung nach Carl Rodgers“ und „medizinischer Hypnose nach Milton Erickson“ an.


Psychologische Beratung
Im (Berufs)-Alltag werden Menschen immer häufiger mit Situationen und Problemen konfrontiert, die sie nicht immer eigenständig bewältigen können. Professionelle Beratung in der Psychologie gewinnt zunehmend an Bedeutung bei der Gestaltung des individuellen Lebens sowie bei der Überwindung von Schwierigkeiten.
Sie möchten psychologischer Berater werden und erwarten eine qualitativ hochwertige und praxisorientierte Psychologische Berater-Ausbildung? Dann sind Sie bei unserem Lehrgang genau richtig! Bei der Konzeption haben wir besonderen Wert darauf gelegt, Methoden und Vorgehensweisen der Psychologie vorzustellen, die gut erlernbar sind und die Sie nach der Ausbildung in der Beratungspraxis und im Coaching erfolgreich einsetzen können.
Die Ausbildung vermittelt Ihnen lösungsorientierte Ansätze und Tools sowie weitere Informationen, die die Fähigkeiten Ihres Klienten aktivieren. Sie werden Ratsuchende im privaten und beruflichen Kontext auch in anspruchsvollen Situationen begleiten. Mit dieser Ausbildung erhalten Sie nicht nur eine fachlich hochwertige Weiterbildung, sondern werden davon auch in Ihrer persönlichen Entwicklung profitieren.

Was ist psychologische Beratung?
Gegenstand der Arbeit in der psychologischen Beratung sind Anliegen aus dem persönlichen und beruflichen Umfeld Ihrer Kunden, die nicht den Themenbereichen der Heilkunde zuzuordnen sind. Im Unterschied zur Psychotherapie - z. B. bei einem Psychologischen Psychotherapeuten oder Heilpraktiker für Psychotherapie - geht es in hier zum Personal Coach um Hilfestellungen in der Psychologie für psychisch gesunde Menschen. Diese können beispielsweise sein: Unterstützung bei der Bewältigung besonderer Situationen, bei Anpassungsprozessen im Rahmen von Veränderungen, bei der Umsetzung von Entwicklungsanliegen oder auch bei der Lösung von Konflikten im familiären, beruflichen oder sozialen Umfeld.


Die Aufgaben in der Beratung
Auch wenn in der Bezeichnung BeRATer das Wörtchen Rat steckt, geht es eben nicht darum, Ratschläge zu geben, denn Ratschläge entspringen immer der ganz individuellen Sichtweise des Rat-Gebenden. Es geht vielmehr darum, dass der RATsuchende eigene, für sich und seine subjektive Welt passende, Lösungen findet oder selber entwickelt und dann umsetzt. Diesen Prozess zu unterstützen und mit den nötigen Informationen zu begleiten ist - nach unserem Lehrgang - die Arbeit eines Psychologischen Beraters.

Wichtige Voraussetzung für eine gelungene Beratung
Neben der Methodenkompetenz ist es auch der Berater selbst, der mit einer professionellen Beraterhaltung ganz entscheidend zum Gelingen des Prozesses beitragen kann. Wichtige Eigenschaften, um effektiv beraten zu können, sind - neben Ihrem Wissen in der Psychologie - außerdem, dass Sie als Berater belastbar sind und mit „beiden Beinen“ im Leben stehen, sowie Lebenserfahrung, Unvoreingenommenheit und Toleranz - um nur die wesentlichen Qualitäten zu nennen.

Kenntnisüberprüfung
Gegen Ende unserer Ausbildung erfolgt eine schriftliche Überprüfung Ihrer Kenntnisse in unserer Heilpraktikerschule. Auch hier handelt es sich um 28 Fragen (Multiple Choise). Nach bestandener Überprüfung bekommen Sie dann das Zertifikat „Psychologische*r Berater*in“!

Zielgruppen für diese Psychologische Grundausbildung
• alle, die sich für das Thema Psychologische Beratung interessieren und die Absicht haben, damit eine Existenz aufzubauen
• Personalverantwortliche, Betriebsräte und betriebliche Vorgesetzte auf allen Ebenen, die sich ein fundiertes psychologisches Hintergrundwissen aneignen wollen
• Angehörige aller medizinischen Berufe wie Ärzte und Krankenpflegepersonal, aber auch pädagogische Mitarbeiter, z. B. in Beratungsstellen
• diejenigen, die ihre persönliche und soziale Kompetenz erweitern wollen
• Angehörige aller Beratungsberufe, die ihre Coachingkompetenz professionalisieren wollen
Vereinbaren Sie einfach erst einmal ein kostenloses  Kennlern- und Beratungsgesräch mit uns!
Zurück nach oben